Hier kommt mein Interview mit Struppi, der auch den Namen Richard Julius Pohl trägt. Mitten in Berlin, in Kreuzberg haben wir uns neben unserer Permakultur Design Ausbildung getroffen und über Struppi’s Leben als Poet, Inspirator, Musiker und Weltveränderer zu sprechen. Und ich sage Euch, das Lied, was es auch als Gedicht gibt, am Ende des Interviews hat einen sehr tief- und scharfsinnigen Text. Ich könnte es einfach immer wieder hören.

Teil 2:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü
%d Bloggern gefällt das: